Drogen und über 25.000 Euro Bargeld beschlagnahmt

In einem seit längerer Zeit andauernden Ermittlungsverfahren haben über 50 Beamte des Buxtehuder Polizeikommissariats, der Stader Polizei und der Bereitschaftspolizei aus Oldenburg im Stadtgebiet Buxtehude am gestrigen Dienstag in den frühen Morgenstunden zeitgleich 6 Wohnungen und 2 separate Kellerräume durchsucht.


Dabei konnten diverse Beweismittel in dem Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz aufgefunden werden.

Neben 750 g Drogen konnten die Beamten über 25.000 Euro Bargeld, das vermutlich aus dem Drogengeschäft stammt sowie diverse Datenträger, die noch ausgewertet werden müssen, sicherstellen.

Die beiden mutmaßlichen Haupttatverdächtigen im Alter von 29 und 30 wurden vorläufig festgenommen und in Polizeigewahrsam in Buxtehude und Stade eingeliefert.

Hier mussten sie sich erkennungsdienstlichen Maßnahmen sowie ersten Vernehmungen unterziehen. Sie wurden heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem zuständigen Haftrichter vorgeführt, der jeweils einen Untersuchungshaftbefehl erließ.

Polizeibeamte lieferten sie anschließend in eine niedersächsische Justizvollzugsanstalt ein.

Die Ermittlungen in der Sache dauern weiter an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.